Rezension: The Girl Before

The Girl Before_JP Delaney

Der Autorenname „JP Delaney“ ist ein Pseudonym, das ein Londoner Werbefachmann für seinen ersten Psychothriller „The Girl Before“ verwendet haben soll. Laut Aussage des Penguin Verlags hat er unter anderem Namen bereits weitere Romane geschrieben, die es auf die Bestsellerlisten geschafft haben.

„The Girl Before“ ist 2017 in der amerikanischen Originalausgabe erschienen. Die deutschsprachige Ausgabe stammt ebenfalls von 2017 (Penguin Verlag, 399 Seiten, Übersetzerin Karin Dufner).

Der zentrale Ort der Handlung ist ein hochmodernes und minimalistisch eingerichtetes Haus in einem schicken Londoner Stadtteil. Die Geschichte besteht aus kurzen Kapiteln und wird aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählt: Zum einen aus dem Blickwinkel von Emma („DAMALS“), zum anderen aus der Sicht von Jane („HEUTE“). Die beiden Frauen verbindet nicht nur ein verblüffend ähnliches Aussehen, sondern auch der Wunsch nach einem Neuanfang. So nutzte Emma den Einzug in das Haus als Möglichkeit, eine unglückliche Beziehung zu beenden, und Jane sieht in dem Haus eine Chance, über den Verlust ihres ungeborenen Kindes hinwegzukommen. Als Jane erfährt, dass Emma („DAMALS“) in dem Haus unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen ist, stellt sie eigene Nachforschungen an – und je näher sie der Wahrheit kommt, desto mehr begibt sie sich in die gleiche Gefahr.

Trotz der interessanten Idee konnte mich „The Girl Before“ nicht überzeugen. Ich habe den Spannungsbogen im ersten und im letzten Drittel zwar als sehr gut empfunden, der Mittelteil hatte aber erhebliche Längen. Dementsprechend habe ich während des Lesens einige Male pausiert und währenddessen andere Bücher gelesen. Weiterhin habe ich es als störend empfunden, dass die Anführungszeichen der wörtlichen Rede in den Kapiteln fehlen, die die Handlung aus der Sicht von Emma beschreiben. Daher musste ich häufig zurückzuspringen und nachlesen, ob es sich um Dialoge, Gedankenspiele oder allgemeinen Text handelt.

Beides führt zu Abzügen, und ich vergebe 3 von 5 Punkten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s