Ralf Bender-Preis 2019

Homepage.JPG

Am vergangenen Wochenende wurde der Ralf Bender-Preis 2019 durch Lothar Wandtner und Alexander Frimberger (Edition Golbet) verliehen. Das Besondere für mich: In diesem Jahr war ich Mitglied der Jury.

Über 140 Autorinnen und Autoren aus Deutschland, Schweiz und Österreich haben an dem Wettbewerb teilgenommen, der derzeit als höchst dotierter Literaturwettbewerb für Kurzkrimis im deutschsprachigen Raum gilt.

Es war außerodentlich spannend, dieses Mal „auf der anderen Seite“ zu stehen. Mich haben die Qualität und die Umsetzung der Beiträge restlos überzeugt. Mit Richard Fliegenbauers Kurzkrimi „Nachtschicht“ konnten wir einen sehr würdigen Sieger küren.

Auf dem Bild von links nach rechts: Lothar Wandtner (Edition Golbet), Michael Thode (Sieger 2017), Ruth Geiger (Siegerin 2015), Markus Muckenschnabl (Sieger 2013), Richard Fliegenbauer (Sieger 2019) und Alexander Frimberger (Edition Golbet).

Einen Presseartikel zu der Veranstaltung ist hier zu finden.

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s